Was ist Sympathie?

Um sympathisch zu wirken hat man 4 wesentliche Charakteristika herausgefiltert. Dabei sollte man sich diese 4 Punkte wie Ampeln vorstellen. Ist der erste Aspekt bzw. Ampel erfüllt (also auf grün), kommt der zweite Aspekt zur Geltung, usw..

1. Ampel: Freundlichkeit

Freundlichkeit ist die Schwelle der Sympathie. Wenn du wahrnimmst, dass dich jemand mag, bist du eher bereit ihn/sie zu mögen (siehe auch Reziprozitätsprinzip). Freundliches Verhalten beantwortet die instinktive Frage „Freund oder Feind“, die sich jeder stellt, wenn er jemand neues kennenlernt.

2. Ampel: Relevanz/Bedeutung

Nachdem dir nun ein freundlicher Mensch begegnet ist, stellt sich die Frage: Was bringt´s? Je mehr Interessen, Wünsche oder Bedürfnisse wir mit anderen Menschen teilen, desto höher ist ihre Bedeutung.

Folgendes Beispiel aus „Der Herr der Ringe“: Die Bruderschaft des Rings besteht aus vollständig unterschiedlichen Charakteren (Hobbit, Zauberer, Elf, etc.), die teilweise sogar verfeindet sind. Durch ihre gemeinsame Mission Mittelerde zu retten entwickeln sich die tiefen Freundschaften der Charaktere.

Stell dir vor Frodo und Gandalf würden sich auf einer Party kennenlernen und ein wenig Small-Talk führen. Hätten Sie sich viel zu sagen?

3. Ampel: Einfühlungsvermögen/Empathie

Einfühlungsvermögen ist die Fähigkeit, das innere Bezugssystem der anderen Person genau zu erfassen (nicht zu verwechseln mit Mitgefühl). Empathie erzeugt persönliche Wertschätzung, Klarheit und Erleichterung.

Erneut ein Filmbeispiel: Als Will Hunting in dem Film „Good Will Hunting“ Dr. McGuire begegnet, verhält er sich ihm gegenüber misstrauisch bis zu dem Punkt, an dem Robin Williams über seine eigenen Erlebnisse Empathie gegenüber Matt Damon beweisen kann.

Ein weiteres Filmbeispiel: In „Und täglich grüßt das Murmeltier“ spielt Bill Murray einen Zyniker, der ohne jedes Einfühlungsvermögen durchs Leben geht. In der Zeitschleife gefangen entwickelt er, nachdem er sich ein wenig ausgetobt hat, Empathie gegenüber seinen Mitmenschen und gewinnt natürlich auf diesem Weg das Herz von Andie MacDowell.

Die Fähigkeit die Signale anderer Leute richtig zu empfangen und zu übersetzen wirkt … sympathisch.

4. Ampel: Wahrhaftigkeit

Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Authentizität stellen den letzten Punkt auf dem Weg zur Sympathie dar und gleichzeitig auch das Dach, der Überbau, der über den anderen Punkten steht. Wie soll man sympathisch wirken, wenn man nicht ehrlich ist? Aufrichtigkeit erzeugt Respekt und Vertrauen bei anderen Personen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kopf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s