Blaubart

Die Geschichte/Sage vom Kapitän Blaubart gibt es in vielen Variationen. Hier eine kurze Zusammenfassung:

Das Märchen erzählt von einem reichen Mann, der die jüngste von drei Schwestern heiratet und ihr, als er einmal verreist, verbietet, ein bestimmtes Zimmer zu betreten. Als sie das Verbot übertritt, findet sie in dem Zimmer die ermordeten Frauen, die Blaubart vor ihr heiratete. Als er sie ebenfalls umbringen will, kommen im letzten Moment ihre Brüder und töten den blutdürstigen Ehemann.

Unabhängig von den zahlreichen Variationen ist vor allem die Interpretation der „Moral“ spannend: Das Schloss ist eine Metapher für die Persönlichkeit Blaubarts. Der Raum, den die Frau nicht betreten darf, ist ein Symbol für ein Geheimnis oder eine persönliche Seite oder den psychologischen Kern einer jeden Persönlichkeit, welche die Frau in einer Beziehung nicht erfahren muss.

Daraus folgt: Jeder Mann sollte sich in einer Beziehung nicht zu 100% preisgeben. Er sollte sich immer ein Geheimnis oder seinen innersten Kern für sich bewahren.

(Aus: “The Tortoise and Hare Quit the Rat Race” – Paul Dobransky)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Theorien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s