Das Rotationsprinzip – „vertraute Abwechslung“

Kontraste sind eine Quelle des Glücks. Unser Drang nach mehr bekommt Alternativen.

Wenn man einen geselligen Abend mit 2-3 guten Freunden verbringt, macht es wenig Sinn, sich mit genau denselben Menschen am nächsten Abend noch mal zu treffen. Vielmehr sollte man sich in einer neuen Zusammenstellung an einem anderen Ort zu einer anderen Aktivität verabreden.

Nach einer Weile kann man das ursprüngliche Vergnügen wiederholen, denn das Gedächtnis des Erwartungssystems hält nicht lange an.

Wenn man ein Repertoire an Genüssen entwickelt hat, kann man diese in gewissen Abständen rotieren lassen.

Da Menschen dazu programmiert sind das Neue zu suchen, können die „rotierenden“ Genüsse mit neuen Erfahrungen kombiniert werden. Das Unvorhersehbare kann zum einen Stress bedeutet, zum anderen allerdings als freudige Überraschung eines der stärksten Lustgefühle hervorbringen, die Menschen erleben können.

Die Freude am Vertrauten

Der Forscher Robert Zajonc hat herausgefunden, dass wir Reize dann positiver wahrnehmen, wenn wir sie häufiger wahrnehmen. Das Foto einer fremden Person, ein unbekanntes Gericht, ein Kunstwerk oder ein Musikstück wirkt auf uns positiver, je häufiger wir es wahrnehmen. Die Vorliebe für das Vertraute kann erklären, warum Radiosender immer dieselben Songs spielen oder sich die Modewellen ca. alle 20 Jahre wiederholen.

Kombiniert man diese Erkenntnis mit der Rotation der Genüsse (Modetrends werden leicht verändert, Hits werden Jahre später als Remix veröffentlicht) zeigt sich, dass die Lust an der Entdeckung des Neuen und die Freude am Vertrauten keine Gegensätze darstellen.

(Aus: “Die Glücksformel” – Stefan Klein)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s