Die Schweiz aus Sicht eines 10-Jährigen

Aufsatz eines 10-jährigen Italieners über die Schweiz:

Die Schweiz ist ein kleines Land Europas, was neben der Schweiz, Italien, Deutschland, der Schweiz und Österreich liegt. Es hat viele Seen und viele Geberge, aber das Meer fließt nicht in der Schweiz, vor allem in Bern nicht.

Die Schweiz verkauft der ganzen Welt die Waffen, um ihr den Hals abzuschneiden, aber sie macht selber nicht mal den kleinsten Krieg.

Mit diesem Geld baut sie die Banken. Aber nicht die guten Banken, die Banken der Verbrecher, besonders der Drogensüchtigen. Die Griminellen von Sizilien und von China bringen dort ihr Geld hin, die Milliarden. Die Polizei kommt, sagt von wem ist das Geld, das weiß ich nicht, sag ich dir nicht, das geht dich einen Dreck an, die Bank ist zu.

Aber sie ist nicht zu! Auf war sie! In der Schweiz ist es so, wenn du in Neapel Krebs hast, dann stirbst du in Neapel, aber wenn du in die Schweiz gehst, stirbst du später oder lebst. Weil die Kliniken sind wunderschön, mit Teppiche, Blumen, die Treppen sauber, keine einzige Ratte. Aber man muss viel zahlen, und wenn du nicht schmuggelst, kannst du nicht hin.

Ist der Aufsatz so lang genug?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kopf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s