Der Zeigarnik-Effekt: Ein Trick gegen Aufschieberitis

In den 1920ern besuchte eine junge Psychologin Namens Zeigarnik ein Cafe und beobachtete, dass sich die Kellnerinnen die Bestellungen genau merken konnten, wenn der Kunde zahlen wollte. Hatte der Kunde bereits gezahlt und kam später mit einer Frage zu seiner Bestellung zur Kellnerin, konnten sie sich dagegen nicht mehr erinnern. Als würde der Akt des Kassierens die Erinnerung an die Bestellung auslöschen.

Durch weitere Expermimente erkannte Zeigarnik, dass sich Menschen an unfertige bzw. nicht abgeschlossene Aufgaben besser erinnern konnten. Eine zu erledigende Aufgabe löst eine Art „Aufregung“ im Gehirn aus, die erst wieder zur Ruhe kommt, wenn die Aktivität abgeschlossen ist.

Aufschieber haben Probleme, eine Aufgabe überhaupt zu beginnen. Sie können sich selbst vornehmen „nur ein paar Minuten“ an der Aufgabe zu arbeiten. Diese paar Minuten führen zu der erwähnten „Aufregung“ im Gehirn, die den Wunsch verursacht die Aufgabe abzuschliessen, was natürlich länger dauert als ein paar Minuten.

(Mehr: 59 Sekunden, Richard Wiseman)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Zeigarnik-Effekt: Ein Trick gegen Aufschieberitis

  1. Mitch schreibt:

    „Trick“ in der überschrift ist passend. Man muss sich selbst wirklich, sprichwörtlich selbst austricksen, wer das beherrscht hat die Prokrastination geschlagen.

  2. Micha schreibt:

    Ja, wenn man erst mal angefangen hat, geht´s dann meistens ganz von selbst. Nur der berühmte erste Schritt ist halt das Problem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s